Schule: 02571 4800 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • St. Marien Grundschule

    Gemeinsam sind wir stark!

Der Besuch bei der Feuerwehr

Am letzten Freitag waren wir, die Klasse 3d, bei der Feuerwehr. Nach der großen Pause sind wir losgegangen und waren schon nach 15 Minuten an der Feuerwache. Dort hat uns ein Feuerwehrmann, der Benedikt hieß, hereingebeten. Zuerst hat uns Benedikt erklärt, was die Feuerwehr alles macht: bergen, retten, löschen und schützen. Anschließend hat er uns die Feuerwehrhalle gezeigt. Wir durften eine Feuerwehrjacke und die Handschuhe anziehen und sogar den Helm durften wir aufsetzen. Benedikt hat uns dann erzählt, was die Feuerwehr an Ausrüstung braucht. Sie brauchen Atemschutzmasken und Sauerstoffflaschen, Helme mit Haarschutz, feuerfeste Kleidung und Stiefel. Dann hat Benedikt uns ein Feuerwehrauto gezeigt. Da konnte man ein Fach öffnen, in dem viele Schläuche waren. Die Schläuche waren 20 m lang. Hinter dem Fach gab es noch ein zweites Fach, in dem eine riesige Schere lag, mit der Menschen aus Autos gerettet werden können. Als wir uns alles angeschaut hatten, hat Benedikt die Klappen wieder sorgfältig zugemacht. Dann sollten wir unsere Hände ganz schnell aneinander reiben und der Feuerwehrmann hat ein Wärmegerät geholt. Damit konnte er messen, wie warm unsere Hände sind. Außerdem haben wir mit ganz vielen Händen das Feuerwehrauto angefasst und mit dem Wärmegerät konnte man unsere Fingerabdrücke auf dem Auto sehen.
Anschließend durften wir in das Feuerwehrauto klettern. Dort gab es eine Sauerstoffflasche, die man quasi wie einen Rucksack auf den Rücken schnallen kann.
Danach sind wir alle nach draußen gegangen und Benedikt hat ein Drehleiterfahrzeug, also ein Feuerwehrauto mit einer ausfahrbaren Leiter, nach draußen geholt und die Leiter 32 m lang ausgefahren. Zum Schluss durften wir uns alle auf das Feuerwehauto setzen und Frau Hölzen hat ein Klassenfoto von uns auf dem Feuerwehrauto gemacht. Dann sind wir wieder zur Schule gelaufen. Ich fand es so schade, dass wir jetzt schon gehen mussten. Der Ausflug hat richtig viel Spaß gemacht.

(Haley, Klasse 3d)