„Umgang mit Vielfalt: Unterschiede verbinden – Gemeinsam einzigartig!“ war das Motto des 7. Durchgangs des Schulwettbewerbs des Bundespräsidenten zur Entwicklungspolitik, bei dem über 600 Beiträge eingereicht wurden. Auch die Kinder des zweiten Jahrgangs der St.Marien-Grundschule nahmen teil und waren erfolgreich. Für ihren Beitrag mit dem Titel „Wir sind Kinder einer Welt – Hand in Hand in einer Welt“ erreichten sie einen vierten Platz und gewannen ein Preisgeld im Wert von 100€. Der Beitrag wurde im Rahmen des Unterrichts zum Abschluss der Auseinandersetzung mit den Lebenssituationen und –gewohnheiten von Kindern in anderen Ländern dieser Welt erstellt. Klassenübergreifend erarbeiteten die Kinder eine Menschenkette in Form eines Leporellos, bei dem jedes Kind eine Seite gestaltete. So entstand am Ende eine über 10Meter lange Menschenkette.