Wieder einmal hieß es an unserer Schule „Steinfurt sieht gelb“. Alle Drittklässler führten am Montag gemeinsam mit der Polizei eine Verkehrskontrolle an der Grabenstraße durch. Bevor wir losgegangen sind, haben wir unsere Texte geübt. Wir haben uns in Dreiergruppen aufgeteilt und sind losgegangen. Zum Glück kamen viele Autos. Wir verteilten „Daumen hoch“ und „Daumen runter“- Karten. Ein Daumen runter heißt: zu schnell gefahren. Der Daumen hoch heißt: genau richtig gefahren und auf die Kinder geachtet, die morgens zur Schule gehen. Wir möchten den Autofahrern klar machen, dass sie langsam fahren und auf die Kinder achten sollen. Einmal kam ein sehr schnelles Auto angefahren. Sofort ging Herr Heimeshoff, der Polizist auf die Straße und hielt den Wagen an. Drei Kinder gingen dann zum Auto und redeten mit der Autofahrerin. Wir haben sogar einen LKW und einen Müllwagen angehalten.

Das hat Spaß gemacht!

 

von Johanna, Elia und Antonia 3b