Schule der Zukunft

 

Seit 2009 nimmt unsere Schule an der Kampagne „Schule der Zukunft“ von der Natur- und Umweltschutzakademie NRW, teil.

 

Die Kampagne „Schule der Zukunft“ zeichnet Schulen aus, die in ihrem Schulleben Aspekte einer Bildung für nachhaltige Entwicklung verankern. Dabei kann es sich um ökologische, ökonomische, soziale und/oder globale Aspekte einer nachhaltigen Entwicklung handeln.

 

Die Kampagne bietet uns die Möglichkeit, erfolgreiche, zukunftsfähige Projekte öffentlich und transparent zu machen, Netzwerke zu entwickeln, sich über zukunftsfähige Projekte auszutauschen und Kontakte zu außerschulischen Partnern auszubauen.

 

Im Kampagnenzeitraum 2009-2012 haben wir mit zwei Projekten an der Kampagne teilgenommen, die kontinuierlich fortgeführt werden.

 

Unser Projekt „Vom Klassenrat zum Fußballrat“ betont stärker den sozialen Aspekt, während unser „Energieprojekt“ stärker den ökologischen Aspekt einer Bildung für nachhaltige Entwicklung betont.

 

Im März 2012 wurde unsere Schule für die erfolgreiche Teilnahme mit dem Namen „Schule der Zukunft“ ausgezeichnet. Aufgrund der Einbeziehung nahezu aller Schüler und Lehrer, der Kooperation mit außerschulischen Partnern und der langfristigen Anlegung der Projekte als Schulentwicklungsvorhaben wurde unsere Schule mit der höchsten Stufe (Stufe 2) ausgezeichnet.

 

Im neuen Kampagnenzeitraum 2012-2015 werden wir diese Projekte fortsetzen und weiterentwickeln. Ein nächster Schritt in unserem Demokratisierungsprozess ist die Einrichtung eines Schülerparlamentes, welches im Februar 2013 zum 1. Mal getagt hat.

 

In unserem „Energieprojekt“ werden wir in kommenden Zeitraum noch stärker außerschulische Partner mit in das Projekt einbeziehen.