Zur Geschichte

Die seit 1960 bestehende Marien-Grundschule liegt im Süden der Stadt. Sie ist eine katholische Konfessionsschule, die allerdings der Aufnahme von Schülern aller Religionen offen gegenübersteht. Der Schulbezirk umfasst das gesamte Grevener Südviertel, die Bauernschaften Aldrup, Bockholt und Fuestrup, sowie die Ortsteile Gimbte und Schmedehausen.

 
Zur Zeit werden in unserer Schule ca. 300 Schüler in 12 Regelklassen unterrichtet. Das Kollegium umfasst 18 Grundschullehrer(innen), 3 Förderschullehrer, 2 Lehramtsanwärter.

 
Mit Beginn des Schuljahres 2005/06 ist die Marien-Grundschule "Offene Ganztagsschule (OGS)" geworden. Die neuen Räumlichkeiten konnten im Sommer 2006 bezogen werden. Ein dauerhaftes Team von Erziehern, Sozialpädagogen, Bewegungs- und Kunstpädagogen betreuen die Kinder am Nachmittag und gestalten das zusätzliche Angebot.
 
 
Seit 1967 besteht als Elterninitiative der "Förderverein" unserer Schule. Einmal im Jahr bieten engagierte Eltern Arbeitsgemeinschaften zu den Bereichen Computer, Kunst, Werken und Kochen an. Aus dem Erlös der vielfältigen Aktionen finanziert der Förderverein Anschaffungen, die den Kindern zu Gute kommen und sie in ihren Fähigkeiten fördern.